Unternehmen setzen auf repräsentative Karten

Plastikkarten zu bedrucken geht schnell und einfach. Mit Hilfe eines Kartendruckers bringt man Individualität und Persönlichkeit auf jede gewünschte Karte.

Diese Geräte sind nützliche Tools zum Bedrucken von Plastikkarten im Scheckkartenformat. Das Prinzip ist folgendes: die Karte wird mit Hilfe eines Fahrbandes an einem sogenannten Thermo-Druckknopf vorbeigezogen und durch schnelle, effiziente Hitzeimpulse, die vom Druckknopf abgegeben werden, wird die Farbe übertragen.
Es gibt verschiedene Drucker, die sich aber nur im Detail unterscheiden.

So können zum Beispiel Mitgliedskarten, ohne umständliche Verfahren, gezielt gedruckt werden. Falls man einen Magnetstreifen oder einen Chip auf der Karte benötigt, funktioniert dies ebenfalls problemlos, den Benutzern werden sozusagen individuelle Etiketten aufgeklebt. Auf diese Weise kann man einen Mitgliedsausweis gleichzeitig optisch und logisch kodieren. Einseitiges, wie auch beidseitiges Bedrucken sind möglich. Zum Beispiel könnte man auf der Vorderseite der Mitgliedskarte das Logo des jeweiligen Unternehmens, plus Name und persönliche Daten des Mitglieds anbringen. Auf der Hinterseite setzt man dann den Magnetstreifen oder Chip sowie die individuelle Unterschrift. So kann man seine Karten einzigartig bedrucken. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Je nachdem wie ein Unternehmen eine Karte gestalten möchte, kann man seine Scheckkarten bedrucken.
Die angeführte Mitgliedskarte ist natürlich nur ein Beispiel. Ebenso kann man Jahreskarten, Mitarbeiterausweise oder Eintrittskarten (Dauerausweise) mit Hilfe des Kartendruckers bedrucken.

Was muss das Gerät nun alles können?
Wichtig hierbei ist das Druckvolumen, also wie viele Karten gedruckt werden sollen. Es gibt Drucker, die bis zu 1000 Karten pro Stunde bearbeiten können, um so ein schnelles Abfertigen zu gewährleisten.
Des Weiteren sollte man vorab wissen, ob man einseitig oder beidseitig bedrucken möchte. Eine kurze, entsprechende Einstellung genügt und der Drucker macht, was er soll. Achten muss man allerdings darauf, dass er überhaupt sowohl einseitig als auch beidseitig drucken kann.
Außerdem sollte er vollfarbig wie auch einfarbig arbeiten können. Und es sollte darauf geschaut werden, ob man eben einen Magnetstreifen oder einen Chip für die Karte codieren muss.

Ein Kartendrucker hilft jedem Unternehmen, die Persönlichkeit und Individualität auf repräsentative Karten zu bringen. Wenn man auf wenige Dinge achtet (wie angeführt), dann steht einem schnellen und effektiven Bearbeiten der gewünschten Karten nichts im Wege.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: